Die Zukunft des Personal Computers

Wo geht es lang im Bereich der Zukunft des PCs? Wir suchen in der Vergangenheit und stellen Thesen für die Zukunft auf. Der PC ist jedenfalls noch lange nicht aussortiert, auch wenn mobile devices ein großes Wachstum aufweisen.Mehr als zwanzig Jahre ist es her, dass die sperrigen Metall- oder Plastikkästen in unser Leben traten, die wir Personal Computer, also persönliche Rechner nennen. Für alle Sinne vernehmbar drängten sie sich in unser Leben: das Surren ihrer Festplatten und Lüfter ist ebenso wenig noch aus unseren Büros weg zu denken, wie das Flackern ihrer Bildschirme oder die leichte Wärme an unserem Beinen.

Doch schon 2010 gelang es Apple mit dem iPad einen in der Leistung nicht zu unterschätzenden PC für Unterwegs nicht nur zu entwickeln, sondern auch bahnbrechend zu vermarkten. Eine schier unbegrenzte Menge an Aufgaben lässt sich nun mit immer neuen Apps bewältigen und die Leistungsfähigkeit dieses Geräts, dass kaum Größer als ein Block Papier ist, ist schon heute bahnbrechend. Mit dem iPad 2 wurde erstmals auch ein Dual-Core-Chip verbaut, wie er zuvor nur aus PCs bekannt war und andere Hersteller von Tablet Computern machen sich bereit in den Fußstapfen von Apple zu folgen.

Mit der zweiten Generation des iPad gibt es jetzt auch einen HDMI-Adapter, der es möglich macht, den kleinen Bildschirm des iPad auf einem größeren, externen Monitor im HD-Format von 1080p zu spiegeln. Zusammen mit einer BlueTooth Funk-Tastatur ist es also durchaus möglich, das iPad als Platz und Energie sparenden Arbeitsplatz einzusetzen.

Die Zukunft des PC möchte ich mit dieser kurzen Ausführung behaupten, hat mit der Vorstellung des iPad 2 begonnen. Noch vor kurzen eher ein Gadget, ist aus dem iPad in kürzester Zeit ein leistungsfähiger Computer geworden, welcher zugleich kompakt, mobil und energiesparend ist: im Ladebetrieb verbraucht es nur 10 Watt Strom. Zudem ist es geräuschlos und seine Wärmeentwicklung hält sich in Grenzen.

Was die Anschaffungskosten angeht, bleibt zu hoffen, dass sie sich in den nächsten Jahren mehr denen eines PC annähern aber was die Leistung angeht, sind schon heute alle gewöhnlichen Büroaufgaben damit zu erledigen und auch kleinere Bildbearbeitungs- oder Filmschnittaufgaben kann es schon bewältigen. Geht diese Entwicklung auch nur annähern so schnell weiter wie bisher, dann halten wir heutzutage mit dem iPad 2 den Grundstein einer Zukunft in Händen, in der der Standard-PC Leistung UND Mobilität vereint.

Hinterlasse eine Antwort